Pullover für den Mann: Mr. Klassik

Ich habe endlich mal wieder für den Mann genäht. Der musste also diesmal mit zum Fotografieren, das neue Stück sollte ja an ihm präsentiert werden. Um eine schönen Hintergrund zu finden brauchten wir heute nur vor die Haustür zu treten. Die Sonne wollte heute gar nicht herauskommen, aber dafür hat der Nebel eine wunderschöne Fotokulisse bereitgehalten.

Fotokulisse Mr. Klassik

Genäht habe ich einen Pullover. Leider kommt es viel zu selten vor, dass ich für meinen Mann nähe. Aber er drängelt nicht und wartet geduldig bis auch für ihn mal etwas abfällt. Dass es nun endlich mal ein Kleidungsstück für ihn geben wird wusste er nicht und so war die Überraschung entsprechend groß als ich zur Anprobe rief.

Pullover Mr. Klassik

Der Schnitt ist Mr. Klassik, der liegt hier schon eine Ewigkeit ausgeschnitten rum. Die weibliche Variante hatte ich damals natürlich sofort genäht ;o) sie ist hier zu sehen.

Nach der ersten Anprobe war leider schnell klar, dass der Kragen zu weit aufklafft. Bei mir fand ich das damals nicht so wild:

ausschnitt_mrs_klassik

…aber in der Männervariante war das irgendwie nicht so schick. Es war als fehlte irgendwie nur noch das passende Goldkettchen zum offenherzigen Look.. Nicht so meins… Ich habe den Kragen daher ein gutes Stück geschlossen. Hier im Vorher-Nachher gut zu sehen:

Ausschnitt Mr. Klassik

Sieht auch gleich nicht so schluffig aus….

Dem Mann gefiel der Kragen vorher wie auch hinterher, aber die Schneiderin muss ja auch glücklich sein. Ich hätte da wahrscheinlich immer drauf gestarrt…. Nun bin ich sehr zufrieden.

Pullover Mr. Klassik vorne

Viel gibt es zum Schnitt nicht zu sagen. Die Ellenbogenpatches hab ich weggelassen. Und eine Kängurutasche gibt es auch nicht, die hätte den Look wohl auch zu sportlich wirken lassen.
Anders als bei meiner Version gab es hier Bündchen. Ich habe auch extra drauf geachtet, dass die Ärmel lang genug sind.

Pullover Mr. Klassik

Genäht habe ich übrigens Größe XL. Leider war das Resultat sehr unförmig. Eventuell hätte L auch gereicht… Ich habe leider erst am fertigen Pullover etwas Weite weggenommen. In der Rückansicht denke ich nun es hätte noch etwas mehr sein können.

Pullover Mr. Klassik Rückansicht

Aber der Pullover soll ja auch gemütlich sein, von daher denke ich passt das schon so. Der Mann ist zufrieden und ich habe ihm schon einen neuen Schnitt bestellt. Wenn der Schnitt schon daliegt werde ich wenigstens daran erinnert hin und wieder etwas für den Mann zu nähen.
Ich wünschte es gäbe mehr Schnittquellen jenseits der Ebooks für die Männer! Wenn ihr Tipps habt, nehme ich die natürlich sehr gerne entgegen.

Viele Grüße,
Melanie

 

3 Kommentare zu “Pullover für den Mann: Mr. Klassik

  1. Hallöchen du! 🙂
    Ein schöner Pullover, so schick schlicht, das gefällt mir. Und du hast recht, der Kragen sitzt so besser!
    Also von Lotte&Ludwig gibt es ein schönes Hemd, wie ich finde.
    Dann gibt es von Colette Patterns auch einige Männerschnitte https://www.colettepatterns.com/catalog/mens
    Und Pattydoo kennst du ja sicher auch. Ansonsten einfach mal Pinterest und Co bemühen, die spucken sicherlich was aus 😉

  2. Klasse geworden die Variante, sie hilft mir gerade tatsächlich auch etwas beim nähen!

    Darf ich dich fragen, wie du das Rückenteil zugeschnitten hast? Des ist ja zweigeteilt.
    Mich würde auch interessieren, wie lang die Ärmel ab Schulter ohne Bündchen in welcher Variante sind. Mein Mann hat in Hemden mit Manschette 68cm Länge, das ist etwas schwer einzuordnen :/

    Viele Grüße und Hut ab für diese sehr gut gelungene Variante 🙂
    Vanessa

    1. Hallo Vanessa,
      Dankeschön :o)
      die Zweiteilung habe ich nur bei meiner Mrs. Klassik gemacht. Die ist auch auf meinem Blog zu finden.
      Mein Mann mag da eher schlichte Varianten und ich habe das weggelassen. Die beiden Schnittteile hab ich einfach zusammengeklebt. Auf dem oberen Teil war ja eh keine NZ, beim unteren konnte ich das jetzt nicht mehr sehen, da müsstest du evtl noch die NZ überkleben, falls da oben an der Kante eine ist, wenn du die zusammenfügst.

      Der fertige(!) Pullover hat eine Armlänge von 60cm und daran noch mal eine Bündchenlänge von 7cm. Ich habe gerade mal nachgeschaut. Auf dem Schnittteil ist das die Armlänge von “2XL”. Die Arm-Länge von “1XL” hätte aber gereicht, da habe ich glaube ich später ganz leicht gekürzt…
      Insgesamt haben die Maße der Tabelle ja eher nicht gepasst. Der Pullover ist viel zu groß geworden und ich habe ordentlich was an der Breite weggenommen. Ich würde beim nächsten die Länge von 2 XL behalten und die Breite von L nehmen… Das klingt leider etwas gebastelt…..

      Wenn du noch was brauchst sag Bescheid. Viel Spaß beim Nähen!
      Viele Grüße, Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.