Badenixen Sew Along – Meine Fortschritte

Obwohl ich eigentlich schon ein Starterpaket hatte, durch ein Restepaket von Sewy, hat meine Sammlung an Badestoffen doch beachtlich zugenommen. Meine Wunschliste jedoch auch, nachdem ich bereits gesehen habe, wie toll der Ottobre-Tankini bei anderen wird und welche Modelle noch so genäht werden.

Mein Restepaket hatte ja recht dunkle Farben. Für den Sommer wollte ich aber diesmal gerne etwas bunter daher kommen und habe mir mitsamt des Bikinschnittes Lara auch noch passend Stoff ausgesucht.

Das Oberteil werde ich aus einer Kombi des blassen Blau-Grün von Sewy und Knallgelb gestalten. Wie genau ich kombiniere weiß ich noch nicht, ich habe erstmal mit der Gestaltung der Hose angefangen. Den Schnitt des Höschens werde ich allerdings gar nicht erst versuchen, hier reicht ein Blick um zu erkennen, dass dies für mich eh zu schmal geschnitten ist. Zum Glück habe ich mir schon den perfekten Unterhosenschnitt kreiert (bis dieser perfekt passte habe ich sicher 10 mal angepasst, aber nun mag ich gar nichts anderes mehr tragen, so toll sitzen die. Hier bin ich bereits in Serienprodution gegangen). Mein Schnitt ist eigentlich eine Mischung aus normaler Unterhose und Panty. Nur mit dem Vorteil, dass nichts rutscht und wirklich gar nichts frei liegt. Genauso unsexy sollen meine Bikinihöschen daher kommen. Hier ist es mir einfach wichtiger, dass ich nicht ständig in der Öffentlichkeit zuppeln muss, weil ich mich permanent entblößt fühle. Ich hoffe, dass der Schnitt mit dem Badestoff genauso toll funktioniert.

Hier ist die Stoffauswahl und das Höschen zwar noch unvernäht, dafür aber schon in passenden Farben bestickt. Auch wenn ich schon über das Seepferdchen hinaus bin, so fand ich das Motiv einfach zu süß um es nicht zu verwenden. Im Nachhinein bin ich recht froh, dass ich mir noch zusätzlichen Futterstoff bestellt habe. Ich werde das Höschen komplett füttern, nicht nur mit einem Streifen versehen. Das hat auch den Vorteil, dass mich das Stickvlies des Seepferdchens innen nicht stört. (Hoffe ich mal).

Ich habe drei verschiedene Verschlüsse zur Auswahl. Einer war direkt im Paket dabei, weitere Metall-, aber auch Plastikverschlüsse in halbwegs passender Farbe hab ich mir bei Wien 2002 bestellt. Hier werde ich noch rumprobieren welche sich schöner schließen lassen.

Auch bei Wien 2002 habe ich recht breites Badegummi bestellt, denn in Planung ist ja immer noch die Badeshorts. Und ein toller Tipp für den Stoff kam hier von Lotti: Supplex-Gewebe von der FunFabric. Allerdings hat mich die Farbauswahl nicht so umgehauen. Ich konnte hier nur zwischen zwei Blautönen, Weiss und Beige wählen. Es wird nun Marineblau und ich überlege noch, ob ich

  1. wirklich den Burdaschnitt nehmen soll, da der ja eigentlich eine Teilung und 2 Farben vorsieht
  2. mit normalem Badestoff (roter Badestoff von Sewy) eine Paspel einarbeiten soll

Die Farbkombination Rot und Blau gefällt mir ja eh gut. Und ich habe mir auch die Hose schon mal bestickt. Ein Ankermotiv in Grau-Rot-Hellblau. Sieht man hier nicht so gut. Gestickt hab ich auf das noch nicht angeschnittene Stoffstück, dann kann ich mir den tatsächlichen Schnitt noch überlegen.

 

Einen kleinen Badestoff-Test gab es gestern bei mir noch. Ich habe mir aus einem Sewy Stoff (Marineblau) und einem weissen Wien 2002 Stoff zwei “Radlerhosen” genäht. Die sind erstmal nicht so wirklich schick, aber sie sind eh nur unsichtbar für unten drunter. Manchmal finde ich es praktischer unter einem Kleid kein Unterkleid oder Unterrock zu tragen sondern eine “Untendrunter-Hose”. Gerade wenn man mal sportlich unterwegs ist auf dem Fahrrad zum Beispiel, braucht man auch keine Angst haben, dass der Wind hier Einblicke zulässt. Bisher hab ich mich mit einer Hose aus Jersey begnügt, aber die kann auch wirklich nur Blicke zurückhalten, ansonsten kostet sie nur Nerven. Sie hat nämlich den ganz blöden Nachteil, dass Jerseykleider hier ganz unschön kleben bleiben und man hier immer wieder zurecht zuppeln muss.

Natürlich hätte ich auch einfachen Gymnastikstoff nehmen können(der heißt sicher anders… gibt es Unterschiede zu normalem Lycra und Badelycra???)

Aber von den dunklen Sewy-Badestoffen hatte ich eh mehr da, als ich Bikinis bräuchte.
Und der Trage-Test wurde hier mit voller bravour bestanden: kein Festkleben des Kleides mehr an der Hose (und kein rauf krabbeln)  und der Stoff ist unglaublich weich und angenehm zu tragen. Ganz anders verhält es sich hier leider mit dem Wien 2002 Stoff. (80% Polyamid und 20% Elasthan.) Er fühlt sich von außen sehr billig und unschön an und glänzt auch sehr grobfaserig und künstlich, von innen jedoch ist er gar grauslich: unglaublich rauh und ganz arg künstlich und unangenehm. In der Beschreibung steht auch, dass er von innen leicht angeraut ist. Warum jedoch erschließt sich mir noch nicht.
Getragen wird hier höchst wahrscheinlich nur die blaue Sewy-Stoff-Variante.

Und nun noch eine ganz kurze Vorschau der weiteren Pläne:

Ich habe über eine Facebook-Nähgruppe noch 2 Musterstoffe bekommen:

Der Mohnblumenstoff könnte es mal zu einem Ottobre-Tankini bringen und der Blau-Orange-Lila-Blumenstoff könnte ein Burdabikini werden. Seit ich die Version von Herzensanker gesehen habe, mag ich den nämlich plötzlich auch noch gerne ausprobieren. 

Hier kommen täglich mehr Badenixen zusammen.

2 Kommentare zu “Badenixen Sew Along – Meine Fortschritte

  1. Bei dir scheint es ja eine richtige Badekollektion zu geben-ich bin gespannt.
    Die Stickerei auf dem Höschen sieht ja putzig aus, 🙂
    Beim Burdabadehosenschnitt gebe ich dir zu bedenken, dass es mir schleierhaft ist, warum die Shorts an dem Model so schön schmal sitzen, denn ich hatte meiner Tochter diese Shorts ohne Stoffunterteilung genäht-im Heft eine andere Modelnr., aber der gleiche Schnitt-und die Shorts der Tochter sind recht weit.
    Das kann nicht nur am Stoff liegen-ich habe Jersey verwendet. Ich denke man müßte den Schnitt verschmälern, um eine Badeshorts zu erhalten, wie sie an dem Model sitzt.
    LG von Susanne

  2. Oh, Wow, du hast ja einiges vor. Die Seepferdchenstickerei finde ich grandios.
    Ahja, du hast also den Supplex bestellt? Ich würd ja auch so gern. Mal sehen, vielleicht mache ich das irgendwann. Bin gespannt auf deine Shorts.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.