Me Made Mittwoch #25: Sweatshirtkleid Frau Fannie

Frau Fannie

Vor kurzem plante ich auf eine Feier zu gehen von der ich wusste, dass sie in einer Halle stattfinden wird. Die Überlegung der richtigen Kleiderwahl wird schwierig, wenn man befürchten muss, dass es vor Ort kalt sein könnte. Ich hatte jedoch keinerlei Lust darauf den ganzen Abend in einer Jacke zu verbringen, also wollte ich mir schnell etwas nähen in dem ich gut gekleidet und trotzdem warm genug angezogen bin. Das Sweatshirtkleid “Frau Fannie” von Schnittreif war im Bestand, aber bisher noch nicht genäht. Ich dachte gleich, dass es zumindest den Wärmefaktor gut erfüllen wird. Blieb aber noch die Optik. Ich finde das Kleid schön, das steht außer Frage. Aber schick genug für eine Feier….? Ich habe mir überlegt wie ich es etwas pimpen könnte und habe mich in diversen Stoffläden umgeschaut nach Satin- oder Samtbändern für den Halsauschnitt. Keines der Bänder die ich gefunden habe, war dehnbar. Sie kamen für einen Halsauschnitt daher nicht in Frage. Im kleinen Stoffladen um die Ecke fand ich jedoch Samtstoff. Ich habe mir daher also wie gewohnt einen Stoffstreifen zugeschnitten für den Halsstreifen. Das Zierband habe ich allerdings trotzdem mitgenommen und am Saum angebracht.

Frau Fannie Samt

Frau Fannie Ausschnitt

Ich habe Größe M genäht. Die erste Anprobe saß an den meisten Stellen gut. An Taille und Bauch aber war das Kleid viel zu weit. Ich habe den Schnitt soweit abgeändert, dass er an der Taille zur Größe S verläuft und an der Hüfte wieder zu einer M zurück geht. Nun sitzt es gut. Auf allen Fotos seht ihr bereits die schmalere Version.

Auf der Feier habe ich mich darin sehr wohl gefühlt.

Frau Fannie vor Ort

Und auch im Büro habe ich es bereits sehr gerne getragen. Aber jetzt geht es erstmal zum Me Made Mittwoch

 

16 Kommentare zu “Me Made Mittwoch #25: Sweatshirtkleid Frau Fannie

  1. Sehr schöne FrauFannie, ich zeige heute auch eine. 🙂
    Deine Farbe gefällt mir sehr gut und die Idee mit dem Samtband auch! Ich musste auch ein bisschen abändern an der Taille, für das nächste werde ich es auch gleich am Schnittmuster einzeichnen so wie du!

    Echt ein Allrounder das Kleid!

    Lieben Gruß
    NähKäthe

  2. Da hast du doch eine tolle Lösung gefunden 🙂 Ich finde das Kleid auf jeden Fall schick genug für eine Party, das Samtband wertet es wirklich nochmal auf. Ich schätze mal es ist auch total gemütlich, so dass man es auch daheim tragen könnte und total schick dem Postman die Türe öffnet 😉

  3. Sehr schön, deine Frau Fanni. Vor allem die Idee mit dem Samtband wertet das Kleid optimal auf. Ich glaube, sowas in der Art muss ich bei meiner nächsten Frau Fanni auch machen. Vielen Dank für den Tipp.
    LG Christine

  4. Liebe Mel!
    Ein tolles Basickleid hast du da gezaubert und mit den hübschen Details am Ausschnitt und Saum kann das Kleid dich wirklich überall hin begleiten! Toll!
    Liebe Grüße
    Bibi

  5. Da hast Du ein wunderbares Kleid für die Feier genäht, das wärmt, bequem ist und auch noch gut aussieht! Die Farbe steht Dir sehr gut! Hab' noch einmal ganz, ganz lieben Dank für die Nähmaschinen-Doppeldecker-Trolley-Leihgabe! Der war super, alles hat prima reingepasst!
    Liebe Grüße, SaSa

  6. Endlich mal eine Frau Fanni, die mir gefällt. An den meisten Damen empfinde ich das Kleid als viel zu weit. Deine Änderungen haben sich sehr gelohnt. Farbe und Samtextras geben dem sonst schlichten Kleid eine elegante Note. Toll! LG, Anni

  7. Macht wirklich was her mit den Samt-Highlights! Ich finde es immer besonders toll, wenn bequeme (und warme) Sachen auch noch schön aussehen, die Jogginghose zum ausgehen sozusagen. Bei mir werden solche Teile gerne Lieblingsstücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.