Ein passender Bella BH für mein Ogden Cami

Wie aus einem BH-Träger eine neue BH-Idee entstand, erzähle ich im heutigen Blogbeitrag.

Letzte Woche hatte ich eine spontane Idee für einen neuen BH, weil ich ein Top mit BH-Trägern genäht habe. Es ging um das Ogden Cami in diesem Beitrag.

Nachdem ich also nun ein Top mit diesen tollen BH-Trägern genäht habe, wollte ich gerne den passenden BH dazu haben.
Zitat: “Also wenn ein BH unter dem Top hervorblicken darf, dann doch wohl einer mit dem exakt gleichen Trägerband”

Die Idee hat mich dann auch gar nicht mehr losgelassen, daher ist hier bereits das Ergebnis:

Und hier ist der dazugehörige BH:

Dafür, dass die Stoffe gar nicht zusammengehören und wild gemixt wurden, gefällt er mir ganz schön gut 🙂

So kam es zu diesem Mix:
Ich habe meinen Bestand an BH-Stoffen einmal komplett auf links gedreht, aber farblich zum Trägerband leider keinen passenden gefunden. Also weder Spitze noch Mikrofaser… Als letzte Möglichkeit habe ich noch meine Sportstoffe durchsucht. Ich habe eine ganze Schublade voller verschiedenster Sportstoffe, die enthält aber auch einen hohen Anteil an Reststoffen. Darunter auch 3 kleine Stoffproben Spoonflower Lycra. Ich habe als erstes die Probe mit den bunten Bergen gefunden und fand, dass die Apricot-farbenen Berge gut zu den Trägern passen. Aber leider ist ein sog. Musterdruck nur 20 x 20 cm groß. Dafür passten die anderen beiden Musterdrucke gut zu den Bergen und somit wurde es ein Patchwork-BH.

Ich habe je nur einen linken und rechten Cup aus einem Musterdruck herausbekommen, daher brauchte ich noch einen neutralen Stoff für den Steg, den Rahmen und die Bänder. Dafür habe ich den Sportstoff Italian Matte Lycra in der Farbe Ivory verwendet.

Der Schnitt:
Um erstmal wieder reinzukommen ins BH nähen, habe ich den Bella BH von Sewy ausgewählt. Den habe ich schon so oft genäht, damit kam ich gut zurecht, obwohl ich seit 2020 keinen BH mehr genäht habe. Ich habe den Schnitt aber auch gewählt, weil ich ihn mir vor 2 Jahren komplett angepasst habe. Der sitzt einfach 1a. Somit hatte ich ein sicheres, aber auch schnelles Erfolgserlebnis.

Da der Schnitt ja eigentlich für Spitze gedacht ist, habe ich wieder meine veränderten Schnittteile verwendet, damit die Laminatcups komplett vom Stoff überzogen werden können. Auch das Unterbrustgummi wird in diesem Fall anders angenäht.

Die Innenansicht:
Auch bei der Innenverarbeitung habe ich wieder kleine Änderungen vorgenommen, so dass die Nahtzugaben komplett verschwinden. Farblich ist innen fast alles Weiß gehalten. Das Powernet für die Bänder geht aber auch eher in Richtung Ivory oder Off-White…

Da ich schon wusste wie der BH genäht wird, konnte ich mich sehr gut mit Kleinigkeiten aufhalten und jeder Stoff bekam auch die farblich passende Absteppung.

Jetzt wird es eigentlich Zeit auch mal wieder einen neuen Schnitt auszuprobieren. Ich bin gar nicht mehr auf dem Stand welche Schnitte seit 2020 herauskamen. Es gibt also viel zu recherchieren 🙂

2 Kommentare zu “Ein passender Bella BH für mein Ogden Cami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.