Kurze Version der Flint Pants von Megan Nielsen

Flint_Megan-NielsenSchon lange hatte ich den Schnitt für die Flint Pants daheim. Nachdem der Sommer in diesem Jahr aber immer heißer wurde, brauchte ich nun wirklich dringend eine kurze Hose. Da ich mich an das Thema Hosen nähen immer noch nicht herangetraut habe (Stichwort Hosenreißverschluss, aber vor allem Stichwort Passform), schien mir die Flint Pants ein gutes Projekt um mich weiterhin darum drücken zu können und dennoch an eine Hose zu kommen ;o)

Ich habe mich an Muriels Blogpost erinnert und noch mal nachgelesen ob das Projekt wirklich so einfach wird wie erhofft und erwartet. Auch Nina hat auf ihrem Blog Kleidermanie über die Flint Pants berichtet. Beide schreiben, dass die Hose sehr groß ausfällt.
Hmmh.. Ich wollte es doch einfach halten… Sehr gerne auch ohne vorher eine Probeversion zu nähen. Die Nähzeit ist ohnehin schon so knapp im Sommer. Da sowieso ein Besuch von Muriel anstand, hat sie mir ihre Version in XS mitgebracht und statt probenähen musste ich nur in ihre schlüpfen. Das war mega praktisch. Ich konnte tatsächlich auch mit der XS arbeiten. Und ich konnte mir auch direkt notieren wo mein Knopf platziert werden muss, damit die Hose gut sitzt.

Kaum war Muriel wieder auf dem Heimweg, hab ich mich hoch motiviert sofort ans Werk gemacht. Mal ohne das Kribbeln und die Frage “Ob das wohl später passt??” loslegen zu können ist auch mal schön.

Den Stoff hatte ich noch über von einem Hemd (noch nicht gebloggt). Es ist kein Denim. Aber was es stattdessen ist weiß ich auch nicht. Er hat weiße und blaue Fäden die so ein feines Punktemuster ergeben. Jedenfalls ist er recht fest. Ich hab ihn ausnahmsweise im örtlichen Stoffladen gekauft und die Verkäuferin konnte mir leider keine Materialinfo geben.

Der Schnitt hat nicht nur verschiedene Längen, sondern auch verschiedene Verschlussvarianten: with button closures oder with tie closure. Ich fand die Bindevariante sehr süß und wollte sie gerne testen. Das Ergebnis finde ich sehr hübsch.

Flint_Megan-Nielsen

Im Alltag muss ich allerdings immer mal wieder nachzuppeln da die Bänder eine Tendenz zum Aufgehen zeigen. Also im Stehen nicht. Aber beim ständigen Hinsetzen und Aufstehen auf der Arbeit z.B. bin ich immer am Prüfen wie der Zustand der Bänder gerade ist. Bei den beiden Falten vorne ziehe ich übrigens auch immer zurecht. Wenn die sich wie oben am Bild eher aufplustern, habe ich immer Angst, dass es wie eine Windelhose aussieht.

Aber dafür finde ich die Rückansicht uneingeschränkt schön.

Flint_Megan-Nielsen

Bei der Seitansicht schaue ich ja nun schon wieder auf die Falten und möchte sie runterziehen……

Flint_Megan-Nielsen

Jeder der einen Blogbeitrag über Flint schreibt, erzählt wahrscheinlich auch vom Einstieg in die Hose über die Hosentasche. Das hat mich anfangs verwirrt. Aber ich erwähne und zeige dieses besondere Detail auch ;o)

Flint_Megan-Nielsen

Es ist ungewohnt aber sehr raffiniert. Man muss nur daran denken keine Wertsachen in die Einstiegshosentasche zu packen :o)

Falls sich jemand fragt was ich obenrum trage: Es ist die Bluse Aster von Colette Patterns, die habe ich hier vorgestellt.

Ich hatte eigentlich vor noch eine weitere kurze Flintversion für diesen Sommer zu nähen. Aber nun kommt der Herbst und es ist definitiv vernünftiger schon mal für die kältere Jahreszeit vorzusorgen. Aber die lange Flintversion ist auch sehr toll und sehr besonders. Auch diese hat Muriel schon genäht und mir zum Anprobieren mitgebracht. Die lange Hose mit den doch sehr weiten Hosenbeinen ergab ein ganz ungewohntes Bild an mir, aber es hat mir sofort gefallen. Daher freue ich mich schon sehr auf die lange Hose. Da sie im Schnitt aber nur als 7/8-Version (oder 3/4??) vorgesehen ist, werde ich es Muriel gleich tun und sie auch verlängern. Ihr bekommt das Ergebnis natürlich hier wieder zu sehen.

Heute ist Me Made Mittwoch und Ich bin schon sehr gespannt ob alle anderen schon in der Herbsproduktion sind oder auch noch Sommerteile zeigen.

Viele Grüße,
Melanie

11 Kommentare zu “Kurze Version der Flint Pants von Megan Nielsen

  1. Hallo Melanie, man guckt immer so streng auf sich. Die Hose sieht ganz sicher nicht aus wie eine Windelhose 🙂 Auch, wenn sie vorne diese Falten hat. Die sehen aus, als ob sie genau da hin gehören und machen die Hose richtig toll !! 🙂 Alos, nicht so viel drüber nachdenken und einfach anziehen. Sie steht Dir nämlich super! 🙂
    LG
    claudia

  2. Das ist wirklich praktisch, wenn man ein bereits genähtes Exemplar anprobieren kann, um die Größenwahl zu testen; so etwas wünsche ich mir auch oft.
    Ein sehr schönes Ergebnis ist dir gelungen und ein Fältchen hier und da entsteht nun mal durch Tragen.
    LG von Susanne

  3. Die Hose ist sehr schon und steht dir super! Und das Zittern wegen der Größe umgehen zu können ist sicher extrem angenehm! Ich sollte mir auch jemanden mit meiner Größe in der Nähe suchen 😀

    Ganz liebe Grüße
    Iris

  4. Mit Flint will ich mich auch dem Hosen nähen annähern. Mir gefällt deine Version super und die aufspringenden Falten keineswegs störend.
    Lieber Gruß
    Elke

  5. Ich mag diese weiten Hosen auch sehr, viel lieber als enge Hosen. Sie steht dir ganz wunderbar und danke, dass du mal den Einstieg zeigst, ich konnte mir das auch bisher nie wirklich vorstellen. LG Anja

  6. Eine schicke Hose hast du da genäht! 🙂 Die Bindebänder sind wirklich schön, schade, dass sie so flutschig sind. Und deinen Ärger über die Falten kann ich auch verstehen. Mir fällt da auch leider keine Lösung ein 🙁

  7. Eine sehr hübsche kurze Hose. Die Flint Pants himmel ich auch schon länger an. Vielleicht wird das ja im kommenden Jahr was.
    Ich finde du musst dir keine Sorgen machen dass sie unförmig aussieht. Die Hose steht dir super.
    Viele Grüße
    Elke

  8. Eine super Hose! Der Einstieg ist wirklich sehr raffiniert und ich stelle ihn mir auch bequem vor.
    Bundfalten und auch solche Fältchen gefallen mir an mir auch nicht so. Ich würde die Fältchen mit einem Heftstich mal probeweise zunähen und schauen, ob es dann besser gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.