Gestrickt: Der “Apex Mountain Scarf” von Black Crow Knits

Werbung wegen Accountnennung / Verlinkung zum Strickmusterhersteller

Apex-Mountain-ScarfNachdem ich jahrelang nur vorhatte “endlich stricken zu lernen” hat mich inzwischen das Strickfieber gepackt. Was mir als Anschubser gefehlt hat war ein richtiges Projekt das ich dann einfach mal starte. Also nicht nur ein Schal bei dem es nur rechte Maschen gibt die sich dann doof einrollen.

Ich habe mir im September das Dreieckstuch “Drachenfels” von Mairlynd vorgenommen und erstmal ein Testtuch gestrickt. Das könnt ihr hier auf Ravelry nachlesen. Ich habe viele kleine Fehler eingebaut. Aber im Grunde hat das Stricken selber natürlich funktioniert und ich habe mich gleich auf die Suche gemacht nach weiteren Projekten bei denen etwas passiert.

Apex-Mountain-ScarfIch wollte gerne einen Schal stricken. Aber erstmal noch ohne Zöpfe. Aber so ganz langweilig sollte er dann doch nicht sein. Fündig wurde ich bei Ravelry:  Der Apex Mountain Scarf von Black Crow Knits sollte es werden

Man muss hier wirklich nur rechte und linke Maschen stricken können. Aber dennoch hat der Kopf ein wenig was zu tun, weil sich hier immerhin recht häufig ändert wann nun was kommt. Heraus kommen dann viele Dreiecke. Oder dem Namen nach zu urteilen sollen es wohl Berge sein??

Anfangs hat mir das Stricken des Schals riesigen Spaß gemacht. So ca. ab der Hälfte wurde es mir dann doch zu eintönig und ich habe ihn nur noch fertig gestellt und mich auf das nächste Projekt gefreut. Aber das Ergebnis gefällt mir trotzdem.

Apex-Mountain-Scarf

Laut Anleitung sollte der Schal 165 cm lang werden. Meiner misst 155 cm. Ich hatte noch Wolle, konnte aber nicht abschätzen wieviel ich noch für das Ribbing benötige und bin auf Nummer Sicher gegangen.

Leider ist der Schal nicht wirklich weich. Also auch nicht kratzig oder unangenehm. Aber eben auch nicht kuschelig weich. Die Zusammensetzung: 50% Polyacryl, 30% Schurwolle, 20% Alpaka
Am Ende des Posts gibt es alle Infos zum Projekt zusammengefasst.

Außerdem mag ich es nicht so, wie die ganzen weißen Härchen aus der rostroten Wolle herausschauen.

Laut Angaben auf der Banderole hätte die Wolle mit 6er Nadel gestrickt werden sollen. Damit kam ich aber gar nicht klar und habe mich immer wieder verheddert und generell schwer getan beim Stricken. Mit einer 4 mm Nadel ging es dann wunderbar.

Was mich als Strickanfänger ja immer noch seehr fasziniert ist das Ergebnis vom Blocking. Ein  Vorher/Nachher-Foto:

Apex-Mountain-Scarf

Alle Infos zum Projekt / Fazit:
Wolle: “Rico Design Essentials Alpaca Blend Chunky”; Farbe Kürbis; von Wolle Rödel” (je Knäuel 50G 90M)
verwendet: ca. 2,5 Knäuel
Material: 50% Polyacryl, 30% Schurwolle, 20% Alpaka
empfohlene Nadelstärke: 6.0 ABER: mit Nadelstärke 4.0 gestrickt
verwendete Nadeln: Knit Pro Holznadeln 4mm (warum auch immer) mit einem 80 cm langen Seil

Maße fertiger Schal: Breite 17cm, Länge 155 cm

Flauschig? Nein, eher nicht. Nicht kratzig, aber auch nicht weich
gut strickbar? So mittel. Mit der dicken Nadel kam ich mit dem Garn gar nicht klar, mit der 4er Nadel war es okay.

Anleitung: ausreichend für einen Anfänger; gut verständlich
Gelernt bei diesem Projekt: Ribbing mit verschränkten Maschen

Fazit: Das Stricken des Strickmusters macht eine Weile lang Spaß,
den Schal mag ich gerne, aber ein Lieblingsstück wird es nicht.

Link zum Ravelry-Beitrag

Apex-Mountain-Scarf

Ein Kommentar zu “Gestrickt: Der “Apex Mountain Scarf” von Black Crow Knits

  1. Wie schön, dass du dran bleibst am Thema stricken! Vermutlich wird es auch noch ein bisschen dauern, bis wirkliche Lieblingsteile dabei herauskommen – man muss einfach ein wenig probieren bis man herausfindet, was gefällt, welche Garne, welche Nadelstärke etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.