Pimp my Sewing Room – Part Three (Stoffbeschwerer, Nähutensilien-Dosen, Nähmaschinentasche)

Vor ein paar Tagen gab es die größte Veränderung überhaupt in meinem Nähzimmer.

Aber fangen wir erstmal mit einer Kleinigkeit an:

Für das Beschweren der Schnittmuster und um den Stoff direkt ausschneiden zu können habe ich schon vielerorts gesehen, dass hierzu Unterlegscheiben aus dem Baumarkt genutzt wurden. Ich habe mir auch ein Päckle gekauft und sie für sehr praktisch befunden.
Noch praktischer allerdings wurden sie, als ich sie nach der Idee von SusuKo (freebook von farbenmix) aufgehübscht habe. Hier konnte ich die Scheiben nämlich stapeln und somit noch schwerer machen. Ich habe teils 2 übereinander geklebt und dann in Filz eingenäht, teils 3 und … sogar 4 übereinander. Und die 4er (hier in Pink) sind auch tatsächlich meine Lieblinge geworden. Hier verrutscht tatsächlich nichts.

Vorsicht allerdings beim Vernähen. Bei den 4er-Stapeln wurde das Türmchen so hoch, dass sie immer an die Nähmaschine angedongt sind (an die Feststellschraube der Nadel). Tut der Maschine wahrscheinlich nicht ganz so gut. Da ich das mit meiner Discounter-Maschine vernäht habe, hatte ich damit allerdings kein Problem 🙂

Und warum nicht?? Weil ich da bereits wusste, dass es eine neue Maschine geben wird.
Einen Tag später gab es nämlich im örtlichen Nähmaschinenladen satte Rabatte und ich habe die Chance genutzt um mir endlich eine vernünftige Maschine zu gönnen.

Eine Computermaschine sollte her. Toll wäre eine etwas leisere Maschine mit automatischem Fadenabscheider, automatische Einfädlung sowie automatisches Verriegeln.
Und tadaaaa!!!! Es wurde noch besser. Es wurde eine Näh- und Stickmaschinen-Kombination. Die brother innov-is 955.

Ich liebe sie jetzt schon!! Das Nähen ist auf einmal so viel leichter und angenehmer, dass ich gar nicht mehr weiß wie ich das vorher gemacht habe.

Das Sticken musste natürlich auch gleich ausprobiert werden…

…und ich habe mir aus Konservendosen 4 hübsche Nähutensilien-Dosen gemacht.

Und weil das so einfach und schnell ging, habe ich auch gleich noch die ollen in die Jahre gekommenen Stiftedosen vom Schreibtisch ausgetauscht

Heute gab es über meinem Zuschneidetisch auch noch 3 kleine Regale, da fanden die neuen Dosen auch gleich Platz

Und was zu guter Letzt auch noch ausprobiert werden musste: vor kurzem habe ich mir eine Nähmaschinentasche genäht um die Maschine inklusive Zubehör auch zu Nähtreffen mitnehmen zu können. Kurze Anprobe…. Passt perfekt :o)

2 Kommentare zu “Pimp my Sewing Room – Part Three (Stoffbeschwerer, Nähutensilien-Dosen, Nähmaschinentasche)

  1. WOW … wo soll man da zuerst hinschauen? Die Nähmaschine – genial. Die Dosen – ganz entzückend. Das ganze Nähzimmer sowieso. Nur brauchst du die Transporttasche noch? Willst du da echt noch weg???
    Liebe Grüße Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.