Wickelshirt McCall´s 7127

Wieder so ein Schnitt, den ich beim Schnittmuster stöbern im Netz entdeckt habe und von dem ich zuvor noch nie ein genähtes Exemplar gesehen habe: Der Schnitt McCall´s 7127. Ich fand ihn so originell, dass ich ihn auf jeden Fall ausprobieren wollte. Vor allem Version B hat es mir angetan. Bei dieser Version sieht das Vorderteil recht gewöhnlich aus, aber der Rücken zieht die Blicke auf sich: Es gibt zwei Rückenteile die übereinander gelegt werden. Das macht einen Wickeleffekt und einen sehr schönen Rückenausschnitt.

McCalls 7127

Ich glaube am schönsten wird das Shirt mit einem weich fließenden Strickstoff. Leider hatte ich keinen Strickstoff daheim. Evtl war dies auch gut so, denn den hätte ich mir wohl versaut. Ich habe der Maßtabelle vertraut und die Größe 14 zugeschnitten. Mit dem Ergebnis, dass ich danach ein kleines Zelt hatte das mir leider auch nicht auf den Schultern bleiben wollte. Es ist auf beiden Seiten runtergerutscht, selbst wenn ich mich nicht bewegt habe. Ich habe versucht das Shirt irgendwie zu retten. Die Wickel waren ja bereits gelegt und ich konnte das Shirt nur noch insgesamt schmaler machen indem ich an beiden Seiten ein paar cm weg genommen habe. Das Ergebnis wurde natürlich nicht gut. Um es überhaupt irgendwie an Ort und Stelle zu halten, habe ich die Wickel hinten mit Handstichen befestigt. Hat sich aber leider auch verzogen nach der Wäsche:

Wickelshirt_weiss Wickelshirt_weiss_hinten

Also insgesamt eher untragbar das Ergebnis. Trotzdem hat mich das Schnittmuster irgendwie gepackt. Die Idee ist toll und auf dem Umschlag sitzt das Shirt schließlich so toll, dass ich noch einen Versuch wagen wollte. Einen (teuren) Strickstoff zu nehmen habe ich mich noch immer nicht getraut, erstmal wollte ich mit einem anderen (etwas besseren) Jersey eine neue Größe testen. Ich bin zwei Nummern runter gegangen und habe nun also die Größe 10 zugeschnitten.

Das Shirt näht sich ganz anders als gewohnt. Es ist von vorne bis McCalls 7127hinten mit der Coverstitch genäht. Einzig die Brusttasche habe ich mit der normalen Nähmaschine befestigt. Die Overlock hatte also frei. Die Wickel werden an die Schulter genäht (jaha, mit der Coverstitch) und so sieht das ganze zwischendurch aus wie eine Fledermaus. Es gibt viele Säume zu covern und dann werden die Wickel übereinandergelegt, die Ärmel eingefügt und die Seiten geschlossen. All das auch mit der Coverstitch. Ich war skeptisch, aber es funktionierte wunderbar. Die Markierungen helfen außerdem das Shirt richtig zu schließen.

 

Im Vergleich nun die beiden Shirts: Links Größe 14 (hier bereits verkleinert) und Rechts Größe 10:

McCalls 7127

Deutlicher wird der Unterschied in der Rückansicht:

McCalls 7127

Und getragen sieht das dann so aus:

McCalls 7127

Was mir an meiner zweiten Version schon viel besser gefällt: Der Effekt der Fledermausärmel ist weg. Auch wenn Fledermaus-Shirts bei vielen beliebt sind: Ich mag sie nicht und freue mich darüber, dass der Effekt beim neuen Shirt nicht mehr so stark ist. Evtl. wäre es auch gut gewesen erst mal nur auf die Größe 12 zu reduzieren. Ein wenig eng ist das Shirt nun schon.

Hier noch mal die Rückansicht. Und spätestens an diesen Fotos sehe ich nun auch, dass das weiße Shirt wohl nicht in den Schrank zurückwandert.

McCalls 7127

Der Ausschnitt gefällt mir nun richtig gut. Sowohl vorne als auch hinten:

McCalls 7127

Und nun kann ich mich doch mal an eine Version mit einem tollen Strickstoff wagen. Der richtige Stoff muss mir dafür aber erst noch über den Weg laufen. Falls mir jemand einen tollen, wunderbar weichen Strickstoff empfehlen kann, nehme ich natürlich sehr gerne Tipps an.

Weitere Schnitt-Inspirationen gibt es wie immer beim Me Made Mittwoch.

Viele Grüße,
Melanie

9 Kommentare zu “Wickelshirt McCall´s 7127

  1. Oh super, genau der Schnitt kam letzte Woche bei mir an, jetzt weis ich dass ich bei der Größe aufpassen muss. Das zweite Shirt gefällt mir echt total gut.
    Liebe Grüße
    Susi

  2. Der zweite Versuch sieht doch perfekt aus; der Schnitt ist wirklich ein schöner Hingucker.
    Aus fließenedem Strickstoff wird das bestimmt ein Lieblingsteil; ich wünsche dir viel Glück bei der Suche.
    LG von Susanne

  3. Ich glaub es nicht, ich hab mich riesig gefreut als ich deinen Post gesehen habe. Das Shirt steht auch auf meiner Liste, aber ich war mir die ganze Zeit unsicher wie wohl die Rückansicht aussehen würde. Ich konnte dem Bild auf dem Schnitt irgendwie nicht so trauen. Aber dein zweites Shirt ist echt super geworden und die Farbe steht dir toll. Die Ärmel finde ich am zweiten Shirt auch besser, ich mag diese Feldermausärmel auch nicht so gerne an Shirts, ich komm mir damit irgendwie komisch vor. Ist vielleicht nur eine Gewohnheitssache. Bei deinem ersten gefällt mir die Passform auch nicht so gut erst recht wenn man genau im vergleich daneben deinen zweiten Version sieht. Aber die Stoffkombination vom ersten gefällt mir mit dem abgesetzten in schwarz. Vielleicht versuche ich mich auch mal an dem Shirt, ich habe zuhause noch einen grünen Jersey der darauf wartet vernäht zu werden.
    Liebe Grüße
    Brina

  4. Wow, ein sehr interessanter Schnitt! Da können wir uns ja schon auf weitere Exemplare freuen. Ich mag Shirts mit interessantem Rücken sehr leiden, allerdings bekomme ich meist schon beim anschauen das Frösteln – der Schulterbereich ist bei mir oft recht kalt und daher kommen solche Kleidungsstücke einfach nicht in Frage für mich.
    LG kuestensocke

  5. Wie schön Dein zweites Shirt geworden ist, Mel! Das erste hatte mir auch ganz gut gefallen, aber der zu große Ausschnitt war schon ärgerlich. Das rosane jetzt ist wirklich wunderbar. Das Rückendetail ist sehr interessant und auch der vordere Ausschnitt gefällt mir sehr. Vielleicht kannst Du bei Deiner nächsten Version einfach nur die Seiten an die Größe 12 anpassen, dass es einen Ticken weiter wird. Auch mir gefallen die Ärmel jetzt viel besser. Hast Du vielleicht noch einen weichen Strickstoff von Tandem? Den könntest Du hierfür vielleicht nehmen.
    Liebe Grüße, SaSa

  6. Sehr schön geworden! Deine Änderungen sind sehr gelungen.
    Ein interessantes Schnittmuster ist das, das habe ich noch gar nicht auf dem Schirm. Also jetzt ja schon 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

  7. Hallo Melanie,
    das zweite Shirt ist grandios. Besonders den Rückenausschnitt finde ich sehr gelungen. Etwas ganz besonderes! Zu dem Strickstoff kann ich keine Tipps geben. So etwas suche ich auch schon lange – vergeblich.
    Die Farbe steht dir übrigens sehr gut.
    Liebe Grüße
    Astrid

  8. Das zweite ist wirklich viiiiel besser als das erste. Der raffinierte Rücken gefällt mir gut. Falls du nicht zu weit nach Lörrach hast: beim KBC hab ich schon gute Jerseys für wenig Geld erstanden.

    Liebe Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.