Baby Ahoi!

Ich nähe ja fast nur für mich, hier und da mal für meinen Mann oder auch ein Geschenk für Freunde. Aber als sich bei meiner Schwester Nachwuchs ankündigte war klar, dass ich nun wohl auch mal Babysachen nähen muss möchte.

Ich habe ein Pinterestboard voll mit Ideen für Babys und Kleinkinder. Es gibt ein paar Babyschnitte in meinem Burda Style Archiv und ich besitze sogar eine Ottobre Design (also die Kinderausgabe der Ottobre) seit mein Neffe da ist. Aber dennoch musste der Kleine nun ein Jahr alt werden, bis ich es endlich mal schaffe mein Vorhaben umzusetzen. Dafür hab ich nun 4 Tage lang nix anderes genäht als Kindersachen. Entstanden sind in dieser Zeit ein Windelboot und ein süßes Set aus Jacke und Hose aus der Burda Style 09/2013.

Ich zeige euch erstmal das Windelboot. Gesehen habe ich es bei Pinterest und der Originallink stammt von hier, eine israelische Webseite auf der das Boot anscheinend von jemandem genäht und zum Kauf angeboten wird. Somit gab es also kein Schnittmuster. Aber so wirklich schwer ist es ja nicht nachzunähen.

Windelboot

Windelboot Ausschnitt

In der Burda Style 09/2013 gab es eine Strecke mit dem Titel “Babyglück”. Ein paar wirklich süße Sachen waren dabei und ich habe (dem Alter entsprechend) dieses Set aus Kapuzenjacke und Hose ausgesucht.

Am schönsten dabei fand ich dass die Jacke gesteppt ist und diese Steppung selber genäht wird. Es gibt ja auch super schöne Step-Sweatstoffe zu kaufen. Aber selbstgemacht ist ja noch mal schöner. Ich habe zwar eine Oberstofftransportfuß mit Kantenführung, aber ich habe mich dann doch komplett an die Anleitung gehalten. Diese sieht vor die Streifen mit Kreide aufzumalen und den Stoff zusammen mit Vlies abzusteppen. Das Ergebnis fand ich so toll, dass ich nun auch unbedingt einen selber gesteppten Pullover für mich nähen möchte. Wobei das Steppen für 5 Teile schon einige Zeit kostet. Aber um Schnelligkeit geht es ja nicht.

Hier das Stepp-Ergbebnis:Babyjacke Burda Style 09/13

Für das Futter habe ich den Stoff mit den kleinen Piks genommen, den ich immer noch zauberhaft schön finde. Einen Ausschnitt des Stoffes habe ich hier gezeigt, als ich ein Sorbetto Top draus genäht habe.

Babyjacke Burda Style offen

Babyjacke Burda Style

Babyjacke Burda Style getragen Kapuze

Die Kapuze ist recht groß. Ich habe mich beim Nähen schon gewundert. Aber da der zukünftige kleine Besitzer 600 km weit weg wohnt war eine Anpassung zwischendurch nicht möglich. Nun kann er sich jedenfalls gut unter der Kapuze verstecken.

Babyjacke Burda Style 09/2013

Die Hose passt recht gut und war im Gegensatz zur Jacke auch recht fix zu nähen.

Babyjacke und Hose Burda Style Babyhose Burda Style getragen

ich bin froh, dass die Sachen passen. Trotzdem hat es mehr Spaß gemacht das Boot zu nähen, auch wenn ich sonst sehr gerne Kleidung nähe. Babygrößen fallen doch recht unterschiedlich aus und ich habe die ganze Zeit beim Nähen gehofft, dass es doch bitte bitte passen möge. Beim Boot konnte nicht viel schief gehen, es gab ja kein richtig oder falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.